Johann(es) DÖRRENBÄCHER[1]

männlich 1633 - 1707  (74 Jahre)


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Johann(es) DÖRRENBÄCHER 
    Geboren 1633  Schleiden (5393, Schleiden, Euskirchen, Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 2 Jun 1707  Ottweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Begraben Ottweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I8060  Mein Stammbaum
    Zuletzt bearbeitet am 22 Dez 2018 

    Familie Gertrud ZIMMER,   geb. 1648, Bischmisheim (66132, Saarbrücken, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 16 Jun 1708, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 60 Jahre) 
    Verheiratet 1670 
    Kinder 
     1. Maria Agnes DÖRRENBÄCHER,   geb. 2 Jan 1668, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. Datum unbekannt
     2. Johannes Andreas DÖRRENBÄCHER,   geb. 1670,   gest. Datum unbekannt
     3. Johann Wilhelm DÖRRENBÄCHER,   geb. 10 Okt 1671, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1730, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 58 Jahre)
     4. Johann Konrad DÖRRENBÄCHER,   geb. 1 Mrz 1675, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 16 Dez 1759, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 84 Jahre)
     5. Johann(es) DÖRRENBÄCHER,   geb. 1677,   gest. Datum unbekannt
     6. Johann Nikolaus DÖRRENBÄCHER,   geb. 6 Jun 1679, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 11 Apr 1760, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 80 Jahre)
     7. Johann Jakob DÖRRENBÄCHER,   geb. 9 Jan 1681, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. Datum unbekannt
     8. Johann Willhelm DÖRRENBÄCHER,   geb. 1684,   gest. 22 Sep 1744, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 60 Jahre)
     9. Peter DÖRRENBÄCHER,   geb. 1688,   gest. Datum unbekannt
     10. Anna Katharina DÖRRENBÄCHER,   geb. 10 Sep 1690, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 11 Okt 1722, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 32 Jahre)
     11. Johann Matthias DÖRRENBÄCHER,   geb. 1694, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 22 Sep 1744, Mainzweiler (66564, Ottweiler, Neunkirchen, Saarland, Deutschland) Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 50 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 22 Dez 2018 
    Familien-Kennung F2157  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • sei 1667 in Mainzweiler seßhaft, patet 09.02.1679 in Neunkirchen (ltKB Neunkirchen)

      Johann Dörrenbächer wierd erster rk. Kirchenschöffe in Ottweiler.

       

      Der Geburtsort ist unbekannti m Sterbeeintrag vom 2.6.1707 heißt es : alt 73 JahreVermerk: kam aus dem Schleidertal. In den Probsteiprotokollen der Herrschaft Ottweiler heißt es u.a.20.Oktober 1681: Lambrecht Schäfer aus Remmesweiler verkauft Johannes Dörrenbächer von Mainzweiler und dessen Frau drei Wiesen auf Mainzweiler Bann, und zwar in der Grummetwies, in der Schmidtwies und in der Lochwies.Q.: Heimatbuch Mainzweiler Seite 239 ermutlich um 1667 kam Hans Dörrenbächer aus dem "Schleidertal"Im Heimatbuch von Mainzweiler heißt es auf Seite 248."Die Familie stammt aus dem Schleidertal in der Eifel"weiter heißt es: .. Dörrenbächer, Johannes, kath., der Synodale aus Mainzweiler, in Mainzweiler erstmals 1667 genannt.."vermutlich ist dies das Jahr seiner Eheschließung.1 .Auf eine Anfrage bei der Stadt Schleiden/Eifel hat der Bürgermeister der Stadtam 23.7.1999 geantwortet: ".....das hiesige Gebiet von Kall bis Hellentahlwird seit jeher als Schleidener Tal (Oleftal) bezeichnet.......Der Familienname Dörrenbächer kommt in der älteren und jüngeren Geschichtevon Schleiden nicht vor. "Es ist zu vermuten,daß Hans Dörrenbächer von dort kommt; die Schreibweise des Taleskann sich in den 350 Jahren geändert haben.Im Schleidener Tal gibt es die Orte: Kall,Golbach,Broich,Schleiden,Oberhausen Blumenthal undHellenthal. Länge des Tales ca 14 km.2. Weitere Nachforschungen haben ergeben, daß es in der Nähe vonBad Münstereifel ein Schleidtal gibt, das jedoch nie bewohnt war.Aus einer Übersicht über die von dem evang. Pfarrer von Ottweiler in den Jahren 1643 - 1655 vollzogenen Taufen und Beerdigungen geht hervor, dass in diesem Zeitraum in Mainzweiler keine derartigen Amtshandlungen vorgenommen wurden. Das läßt den Schluß zu, dass das im Jahre 1635 zerstörte Dorf auch 1655 noch nicht besiedelt worden war.Jahannes Dörrenbächer wird erstmals 1671 in Mainzweiler erwähnt.Quelle: Heimatbuch von Mainzweiler Über Mainzweiler heißt es in der Landesbeschreibung von 1684: Das Dorf Mainzweiler ehemals aus 11 bewohnten Häuser bestehend, einschließlich des Hauses des Koppelhalters, ist zusammen geschmolzen folgendermaßen.Es werden 5 Namen genannt, darunter unter Nr. 2 Johannes Dörrenbächer, Landwirt, hält zwei Kühe und zwei Pferde. Haus und Scheune gehören ihm mit sieben Gartenanteilen. Er hat angesät mit Roggen acht, mit Hafer acht und mit Gerste 1/4 Morgen. Seine Wiesen, einschließlich der nicht urbar gemachten, bringen ihm etwa elf Wagen Heu.Weiterhin wird er in der Salzliste 1701 zusammen mit 8 weiteren Familien erwähnt.In der Zeit vom 5. bis 11. September 1702 wird erstmals nach dem 30.jähr. Krieg eine Aufnahme der Bevölkerung mit ihrenn Besitztümer vorgenommen; dort heißt es:Johannes Dörrenbächer besaß 20 Wiesen und Grasgärten und zwar: über dem Dorf in Richtung Welschbach, Hungerwiese, Muhteich, Basthanse Wiese, Lochwiese, Breitwiese, Bruchwiese, Dorfwiese,Schleyerwiese,Helterwiese,Mühlwiese,Engelsäcker,unter Lechbach,ober Lechbach,Krummwiese,Tempelwiese,Halsäcker, ober Schmidtwiese sowie die Grasgärten im Baumert.Im Haushaltsverzeichnis von 1707 heißt esJohannes Dorrenbacher 7 Personen über 12 Jahre / 6 Personen unter 12 Jahre / katholischQuelle: Heimatbuch Mainzweiler

      Im Haushaltungsverzweichnis von 1707 sind für Mainzweiler sind 10 Familien aufgeführt... u.a.

      Johannes Dörrenbächer, katholisch

      7 Personen über 12 Jahre

      6 Personen unter 12 Jahre

      Insgesamt gab es im Ort wieder 68 Personen, 32 lutherisch und 36 katholischer Konfession

      Quelle: Heimatbuch von Mainzweiler Seite 221

  • Quellen 
    1. [S48] Pruy Web Site, Stefan Pruy, Johann(es), Dörrenbächer (Verlässlichkeit: 3), xxx-template.
      Durch Bestätigen eines Smart Match hinzugefügt



Diese Website läuft mit The Next Generation of Genealogy Sitebuilding ©, v. 12.0.3, programmiert von Darrin Lythgoe 2001-2020.

Betreut von Klaus Kuhnert.


Translate »